Gepäck und Tiere

Bestimmungen für Flüge mit anderen Fluggesellschaften

Welche Regelungen gelten für Condor Flüge mit Zu- und Abbringerflügen? Informationen zu Flügen mit anderen Fluggesellschaften finden Sie hier:

Bestimmungen für Code Share Flüge

Wird die Beförderung durch eine andere als die im Flugschein bezeichnete Fluggesellschaft durchgeführt (sog. Code Share Flüge), so gelten die in der Buchungsbestätigung aufgeführten Freigepäck-Bedingungen.

Für die Anmeldung von Sonderservices (wie Sitzplatzreservierung, Tier- oder Sportgerätetransport) wenden Sie sich bitte direkt an die ausführende Fluggesellschaft.

Bestimmungen für Flüge mit anderen Fluggesellschaften

Bestimmungen für Condor Flüge mit Zu- und Abbringerflügen (nicht nach/von USA und Puerto Rico)

Haben Sie Ihren Flug mit Condor gebucht, gelten auch für die Zu-/Abbringerflüge die Freigepäck-Bedingungen von Condor, sofern die Zu-/Abbringerflüge zusammen mit den Condor Flügen erworben und in einem Condor Ticket aufgeführt werden.

Für die Anmeldung von Sonderservices gelten hingegen die Bedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft.

Sonderbestimmungen für Condor Flüge mit Zu- und Abbringerflügen nach/von USA und Puerto Rico

Fliegen Sie nicht ausschließlich mit Condor nach/von USA und Puerto Rico, sondern z. B. im Rahmen von Zu-/Abbringerflügen auch mit anderen Fluggesellschaften, gelten die Bestimmungen der ersten ausführenden Fluggesellschaft. Ist die erste ausführende Fluggesellschaft nicht Condor, so gelten in diesem Fall gesonderte Gepäckbestimmungen auf der gesamten Flugstrecke.