USA

Einreisebestimmungen

Vereinigte Staaten von Amerika (USA) & Hawaii*

Alle aktuellen Einreisebestimmungen für Flüge in die USA finden Sie in der folgenden Tabelle.

Vor der Reise

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie weiterhin Risiken bei internationalen Reisen bestehen, insbesondere für Personen ohne vollständigen Impfschutz sowie vulnerable Personengruppen. Bestimmungen zur Einreise oder internationale Verkehrsverbindungen können sich mit der Pandemielage schnell ändern.

Seit Juni 2022 ist die 3G-Regel bei der Einreise nach Deutschland ausgesetzt, d.h. Einreisende müssen nicht mehr nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Die zunächst bis Ende September gültige Verordnung wurde inzwischen bis zum 31.01.2023 verlängert. Gilt in mindestens einem von zwei Ländern Maskenpflicht im Flugverkehr, so gilt diese auch auf dem Flug. Die Umsetzung liegt bei der durchführenden Airline und kann daher abweichend sein. Reisenden wird empfohlen stets mindestens eine Maske mit sich zu führen. Für Informationen zur Maskenpflicht, siehe entsprechende Kategorie.

Vor der Einreise

Seit November 2021 dürfen vollständig geimpfte Reisende aus der EU, dem Vereinigten Königreich und weiteren Ländern wieder in die USA einreisen. Eine Ausnahmegenehmigung ('National Interest Exceptions', NIE) ist nicht mehr nötig; neue H1-B, H2-B, J und L-Visa können bereits seit April wieder beantragt werden.

Die Landgrenzen zu Mexiko und Kanada sind für vollständig geimpfte ausländische Reisende wieder geöffnet. Die Einreise auf dem Landweg von Kanada in die Vereinigten Staaten ist für vollständig geimpfte Reisende nur mit gültigem ESTA möglich.

Reisende, die sich in den vergangenen 21 Tagen in Uganda aufgehalten haben, müssen sich an fünf US-amerikanischen Flughäfen Ebola-Gesundheitskontrollen unterziehen.

Fluggesellschaften sind laut AA-Informationen dazu verpflichtet, von allen in die USA reisenden Passagieren (auch Minderjährige) ein ausgefülltes Einreiseformular einzusammeln. Dies kann allerdings auch schon im Vorfeld der Reise online ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben mitgeführt werden. Das Formular ist auf der Seite des CDC in mehreren Sprachen (allerdings nicht auf Deutsch) erhältlich.

Es sind keine Einschränkungen bekannt

Der Transit ist vollständig Geimpften gestattet.

Informationen zu Quarantäne-Bestimmungen, Test-Vorschriften und eventuellen Ausnahmen für geimpfte Transitreisende finden sich (sofern verfügbar) in den jeweiligen Kategorien.

Sofern Testpflichten bestehen, sind Kinder und Jugendliche nicht grundsätzlich davon befreit.

Die Testpflicht wurde mit Wirkung vom 12.06. aufgehoben.

Geimpften Reisenden wird innerhalb von 3-5 Tagen nach der Einreise ein Corona-Test empfohlen, für ungeimpfte Personen ist er verpflichtend.

Reisende, die nicht vollständig geimpft sind, müssen sich für mindestens 7 Tage in Quarantäne begeben (ausgenommen sind Kinder unter 18 Jahren) und sich innerhalb von 3 bis 5 Tagen erneut testen lassen.

Geimpften Reisenden wird empfohlen sich nach 3-5 Tagen noch einmal testen zu lassen.

Es sind keine Einschränkungen bekannt

Seit dem 08.11. ist eine vollständige Impfung für die Einreise notwendig. Weitere Informationen stellt das Centers for Disease Control and Prevention auf seiner Webseite bereit.

Als vollständig geimpft gelten Reisende, die die Grundimmunisierung abgeschlossen haben (d.h. zwei Dosen eines zugelassenen Zweidosis-Impfstoffes oder eine Dosis eines zugelassenen Einmalimpfstoffes erhalten haben). Reisende werden darauf hingewiesen, dass ihr digitaler Impfnachweis in der "Cov-Pass-App" und in der "Corona-Warn-App" nach 365 Tagen erneuert werden muss. Die technische Umsetzung erfolgt über die jeweilige Aktualisierung des Zertifikats in der bzw. der App selbst. Informationen zu den Umsetzungen finden Sie auf den Seiten der Corona-Warn-App und der Cov-Pass-App.

Verbindliche Auskünfte darüber, welche Impfstoffe in einem Land für die Einreise akzeptiert werden, können nur die entsprechenden Botschaften, Konsulate und nationalen Behörden erteilen.

Sollten ungeimpfte Reisende länger als 60 Tage in den USA verbringen, so sind sie verpflichtet, sich im Land impfen zu lassen.

Die Impfung muss 14 Tage vor Einreise abgeschlossen worden sein.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Einreise. Die Impfung muss 14 Tage vor Einreise abgeschlossen worden sein.

Seit dem 08.11. ist eine vollständige Impfung für die Einreise notwendig. Weitere Informationen stellt das Centers for Disease Control and Prevention auf seiner Webseite bereit.

Als vollständig geimpft gelten Reisende, die die Grundimmunisierung abgeschlossen haben (d.h. zwei Dosen eines zugelassenen Zweidosis-Impfstoffes oder eine Dosis eines zugelassenen Einmalimpfstoffes erhalten haben). Reisende werden darauf hingewiesen, dass ihr digitaler Impfnachweis in der "Cov-Pass-App" und in der "Corona-Warn-App" nach 365 Tagen erneuert werden muss. Die technische Umsetzung erfolgt über die jeweilige Aktualisierung des Zertifikats in der bzw. der App selbst. Informationen zu den Umsetzungen finden Sie auf den Seiten der Corona-Warn-App und der Cov-Pass-App.

Verbindliche Auskünfte darüber, welche Impfstoffe in einem Land für die Einreise akzeptiert werden, können nur die entsprechenden Botschaften, Konsulate und nationalen Behörden erteilen.

Sollten ungeimpfte Reisende länger als 60 Tage in den USA verbringen, so sind sie verpflichtet, sich im Land impfen zu lassen.

Es sind keine Einschränkungen bekannt

Es gibt keine Testpflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Einreise.

Ungeimpfte Reisende (auch Kinder ab 2 Jahren) müssen innerhalb von 3 bis 5 Tagen nach der Einreise einen COVID-19-Test durchführen lassen. Von der 7-tägigen Quarantäne sind nur Personen befreit, die eine offizielle Ausnahmegenehmigung besitzen. Ein negatives Testergebnis befreit nicht von der Quarantäne.

Von der Quarantäne befreit sind auch ungeimpfte Kinder unter 18 Jahren.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Einreise.

Genesene Personen dürfen nur einreisen, wenn sie eine vollständige Impfung erhalten haben.

Vor Ort

Vor Ort gibt es Erleichterungen für negativ Getestete und Geimpfte.

In den unterschiedlichen Bundesstaaten der USA kann es in verschiedenen Bereichen zu Nachweispflichten (Impfung, negativer COVID-19-Test) kommen. Dies betrifft unter Umständen Restaurants, Freizeiteinrichtungen oder Hotels.

Seit 04.01.2022 müssen Arbeitnehmer (in Betrieben >100 Mitarbeiter) den Nachweis über eine vollständige Impfung vorlegen oder sich wöchentlich testen lassen. In einigen Bundesstaaten werden Impfpflichten eingeführt.

Aktueller Wert: 77. Vorwoche: 89

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Ein sechsgliedriger Nationaler COVID-19 Action Plan ist in Kraft. In den unterschiedlich stark von COVID-19 betroffenen Bundesstaaten gelten unterschiedliche Regelungen. Reisende sollten sich über die Gesundheitsämter (health departments) der jeweiligen Bundesstaaten sowie über das Center for Disease Control and Prevention (CDC) über aktuell geltende Maßnahmen informieren.

Es gibt aktuell keine Lockdown-Maßnahmen in den Vereinigten Staaten.

Landesweit können sich die Regeln bezüglich Kontaktbeschränkungen unterscheiden. Als letzter Bundesstaat der USA hat Hawaii die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen Ende März abgeschafft. Am 11.08. wurde die Maßnahme aufgehoben, dass ein Mindestabstand nötig ist.

In Filialen zahlreicher großer Supermarktketten gilt Mundschutzpflicht.

Die Regeln können sich landesweit unterscheiden.

Einige Hotels nehmen nur noch vollständig geimpfte Gäste auf.

Die Regeln können sich landesweit unterscheiden.

Die Regeln können sich landesweit unterscheiden.

Fahrplaneinschränkungen sind möglich. Die in öffentlichen Verkehrsmitteln und an Bus- und Bahnhöfen bestehende Maskenpflicht wurde am 19.04. durch ein Gerichtsurteil abgeschafft.

Die Flughäfen im Land sind geöffnet. An Flughäfen bestand zuletzt weiterhin Maskenpflicht, in Flugzeugen wurde diese nach einem Gerichtsurteil am 19.04. jedoch weitgehend abgeschafft.

Werden Reisende bei ihrem Aufenthalt in den USA positiv getestet, müssen sie sich in einer privaten Unterkunft oder in einem Hotel in Quarantäne begeben. Die Quarantänezeit kann sich je nach Bundesstaat unterscheiden, für asymptomatische COVID-19-Erkrankungen muss jedoch mit mindestens 5 Tagen gerechnet werden.

Ausreise

Es sind keine Einschränkungen bekannt

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, besteht keine Anmeldepflicht über die digitale Einreiseanmeldung bei Rückkehr nach Deutschland. Die genauen Regelungen können Sie dem Merkblatt des Gesundheitsministeriums entnehmen.

Es sind keine Einschränkungen bekannt

Es besteht keine Testverpflichtung vor Einreise nach Deutschland.

Seit 31.05. ist die Pflicht aufgehoben bei Einreise einen negativen Test, eine Impfung oder eine Genesung nachzuweisen.

Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung.

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise. Der vollständiger Impfschutz muss 2 Tage vor Einreise erfolgt sein.

Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.


*Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die von externen Quellen, z.B. dem Auswärtigen Amt, gestellt wurden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Angaben. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Flug selbst über die geltenden Einreisebestimmungen.