Suche

10 Kreta-Tipps für euren Urlaub

Condor Redaktion / Reiseziele / 30. Dezember 2020

Die Insel Kreta ist die größte Insel Griechenlands und immer eine Reise wert. Da wird euch schon seit vielen Jahrzehnten dorthin fliegen, kennen wir uns auch bestens dort aus und verraten euch deshalb hier unsere 10 Kreta-Tipps für Entdecker.

10 Tipps für Kreta-Entdecker

Wer die ganze Insel in seinem Urlaub erkunden möchte, hat ganz schön was zu tun, denn Kreta lockt an jeder Ecke mit Highlights. Aber da der Erholungsfaktor im Urlaub ja nicht zu kurz kommen sollte, haben wir uns auf 10 Tipps beschränkt, die von Erholung bis Kultur allem etwas enthalten.

Kreta Tipps für Sonnenanbeter

Tipp 1: Die Lagune von Balos und Elafonissi

Die beiden Lagunen befinden sich im Westen von Kreta und locken mit so weißen Stränden und türkisblauem Wasser, dass man meinen könnte, man sei in der Karibik gelandet!

Die Lagune von Elafonissi

Tipp 2: Der Falassarna Beach

Der Falassarna Beach befindet sich ca. 59 km westlich von Chania und zählt zu den bekanntesten Stränden Kretas. Mit seinem feinsandigen Strand eignet er sich bestens für kleine Sandburgenbauer und große Sonnenanbeter.

Tipp 3: Der Agia Marina Beach

Nur faul am Strand liegen ist nicht so euer Ding? Kein Problem, am Agia Marina Beach könnt ihr euch auf Wasserski, Wakeboards oder Stand-up-Paddle-Boards sportlich austoben. Der relativ starke Wellengang eignet sich auch zum Surfen.

Der Agia Marina Beach befindet sich westlich von Chania, an der Nordküste Kretas.

Tipp 4: Der Kedrodassos Beach

Ein Nachteil der Lagunen von Balos und Elafonissi ist, dass sehr bekannt sind und im Hochsommer somit auch sehr voll werden können. Eine ebenso schöne Alternative, die sich auch ganz in der Nähe vom Elafonissi Beach befindet, ist der Kedrodassos Beach.

Dorthin führt nur eine holprige Straße, die sich für große Busse nicht eignet, und so kommen hier nur Besucher hin, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen.

Noch mehr Strand-Tipps für Kreta findet ihr in diesem Beitrag.

Kreta Tipps für Wanderer

Nirgendwo sonst in Griechenland gibt es so viele Schluchten wie auf Kreta. Von den insgesamt 400 Schluchten ist die Samaria Schlucht die bekannteste. Wir möchten euch deshalb hier zwei andere Schluchten vorstellen, die ebenfalls einen Besuch wert sind:

Tipp 5: Die Aradena Schlucht

Die Aradena Schlucht befindet sich genauso wie die Samaria Schlucht in den „Weißen Bergen“. Vom Dorf Aradena wandert ihr 7 km durch die Schlucht und endet am hübschen Marmara Strand, wo ihr euch im glasklaren Wasser erfrischen könnt.

Tipp 6: Die Richtis Schlucht

Die ca. 4,5 km lange Richtis Schlucht befindet sich in der Nähe von Sitia, im Nordosten von Kreta. Für die Wanderung solltet ihr mindestens eine mittlere Kondition haben. Die Belohnung lockt in Form eines ca. 20 Meter hohen Wasserfalls, in dessen See ihr auch baden dürft.

Tipp 7: Die Küstenwanderung von Agia Roumeli nach Loutro

Der Fischerdorf Loutro ist so wunderhübsch, das muss man einfach gesehen haben! Da keine Straße zum Ort führt, könnt ihr Loutro nur zu Fuß oder per Boot erreichen. Wir empfehlen die zu Fuß Option, denn die Wanderung von Agia Roumeli nach Loutro ist einfach toll!

Blick auf Loutro

Eine mittlere Kondition solltet ihr aber auf jeden Fall haben, denn die Strecke ist 14,5 km lang.

Noch mehr Wandertipps für Kreta findet ihr in diesem Beitrag.

Tipps für Kulturliebhaber

Kreta kann auf eine laaaaaaange Geschichte zurückblicken und im Verlauf der Jahrtausende gab es immer wieder neue Besatzer, die ihre Spuren hinterlassen haben. Für Kulturliebhaber gibt es also einiges zu entdecken! Hier kommen unsere Tipps:

Tipp 8: Der Palast von Knossos

Der Palast von Knossos ist wohl das bekannteste kulturelle Highlight auf Kreta. Errichtet wurde er von den Minoern, die von 3.000 bis 1.200 vor Christus auf Kreta gelebt und geherrscht haben.

Tipp 9: Die römischen Ruinen in Gortys

Im Jahr 69 vor Christus wurde Kreta von den Römern erobert und Gortys die neue Hauptstadt der Insel. Hier findet ihr auch heute noch beeindruckende Überreste von Bädern, Tempeln und eines Amphitheaters.

Das Amphitheater in Gortys

Tipp 10: Venezianisches Flair in Chania und Rethymnon

Auch die Venezianer haben ihre Spuren auf Kreta hinterlassen, denn im Jahr 1.204 wurde die Insel von den Venezianern erobert. Vor allem in Chania und Rethymnon kann man noch heute eindrucksvolle Plätze und Paläste im venezianischen Stil bewundern und venezianisches Flair genießen.

Noch mehr Kultur-Tipps für Kreta findet ihr in diesem Beitrag.

Lust bekommen? Dann geht’s hier zu unseren Kreta Flügen!




  • Teile diese Seite:




Vorheriger Artikel

Kultur pur auf Kreta

Nächster Artikel

Wie funktioniert eine Flugzeugenteisung?





0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.