Suche

Feierlichkeiten am 4. Juli: Mit Condor zum Independence Day nach Amerika

Condor Reiseziele // Nordamerika // Condor Redaktion // 25. Mai 2022

Der Independence Day ist einer der wichtigsten Nationalfeiertage der USA. Am 4. Juli 1776 wurde die Unabhängigkeitserklärung, aufgesetzt von dem Präsidenten Thomas Jefferson, von den Vertretern der damals 13 britischen Kolonien unterzeichnet und damit der Grundstein für die Entstehungsgeschichte der Vereinigten Staaten von Amerika gelegt.

Und das wird bis heute ausschweifend gefeiert: Am 4. Juli werden Häuser und Straßen mit der Nationalflagge geschmückt und auch die Amerikaner selbst tragen ihre Farben Rot, Weiß und Blau. Eine beliebte Aktivität an diesem Tag ist ein Barbecue oder Picknick mit Familie und Freunden, bei dem Burger, Chicken Wings, und Hot-Dogs gereicht werden, zusammen mit Kartoffeln, Maiskolben und verschiedenen Salaten. Zugleich finden in vielen Großstädten Paraden, Umzüge, Konzerte und besonders Feuerwerke statt. Einige davon, stellen wir euch nachfolgend vor.

New York

Anlässlich des Independence Days, findet in New York jedes Jahr eine der größten Feuerwerk-Shows des Landes statt. Das farbenfrohe Spektakel beginnt gegen 21.00 Uhr über dem East River und dauert ungefähr eine halbe Stunde. Für den besten Blick auf die glitzernden Lichter werden vorab oftmals Schauplätze ausgewiesen, darunter Parks und öffentliche Plätze. Alternativ kann das Feuerwerk auch auf einer Bootstour um Manhattan vom Wasser aus bestaunt werden.

Schon gewusst?

Die Freiheitsstatue im New Yorker Hafen wurde von dem französischen Bildhauer Frederic-Auguste Bartholdi zur Hundertjahrfeier der Unabhängigkeitserklärung entworfen und am 28. Oktober 1886 eingeweiht. Auf der Tafel, die sie in der Hand hält, ist das Datum des 4. Juli 1776 eingraviert.

Boston

In Boston findet vom 1. bis zum 4. Juli das Boston Harborfest statt. Im Rahmen dessen werden Bootstouren und geführte Wanderungen zu historischen Plätzen angeboten sowie Musicals und Konzerte veranstaltet. Eines davon ist der Auftritt des Symphonieorchesters von Boston, mit klassischer und Pop Musik am Ufer des Charles Rivers und anschließendem Feuerwerk.

Übrigens:

Eigentlich sollte der Unabhängigkeitstag am 2. Juli gefeiert werden. Aus Unterlagen des Nationalarchivs geht hervor, dass der Kongress schon am 2. Juli 1776 für die Unabhängigkeit stimmte. Allerdings unterzeichneten die ersten Kongressmitglieder zwei Tage später die Unabhängigkeitserklärung, wodurch sie offiziell in Kraft trat.

San Francisco

Auch an der Westküste wird gefeiert: In San Francisco erleuchten Feuerwerke am Abend die gesamte Bay Area. Rund um die beliebten Touristenattraktionen Fisherman’s Wharf und Pier 39 gibt es dann nicht nur viel zu sehen, sondern auch zu schmecken und shoppen, denn alle Geschäfte, Restaurants und Bars bleiben geöffnet.

Fun Fact.  

Die amerikanische Flagge wurde vom damals siebzehnjährigen Robert G. Heft entworfen, im Rahmen eines Schulprojekts seines Geschichtslehrers. Bewertet wurde sein Vorschlag mit einer 2-. Nachdem sein Entwurf, zusammen mit 1.500 weiteren Designs, beim US-Kongress zur Abstimmung eingereicht und schließlich als Gewinner ausgewählt wurde, bekam er nachträglich noch eine 1.

+++

Mit Condor fliegt ihr mehrmals wöchentlich in die beliebtesten US-Metropolen. Mehr dazu unter www.condor.com.




  • Teile diese Seite:


Condor Redaktion




Vorheriger Artikel

Ringelsocken und Zuckerstangen? Urlaub! Und Urlaub ist gestreift.

Nächster Artikel

Willkommen in Neuengland: Boston entdecken