Suche

5 Reiseziele für Foodies und Genießer

Foodie // Kulinarik // Reisetipp

Condor Redaktion / Reiseziele / 22. Januar 2020

Essen soll mittlerweile nicht einfach nur schmecken, sondern bestenfalls auch noch gut aussehen, gesund sein und eine Geschichte erzählen. Daraus ist fast schon eine eigene Zielgruppe entstanden: Die Foodies. Sie interessieren sich für die Herkunft der Zutaten, die Qualität des Essens, die Story dahinter und sie teilen ihre Leidenschaft gerne mit anderen. Wenn Dir das bekannt vorkommt, solltest Du hier unbedingt weiterlesen. Aber Achtung: Diese Reiseziele könnten akuten Appetit verursachen.

Tivat – Montenegro

Ab Sommer 2020 ist unter anderem Tivat in Montenegro neu für Dich im Condor Flugplan! Tivat liegt an der Bucht von Kotor (Adria) und somit stehen hier viel Fisch und Meeresfrüchte auf dem Speiseplan. Eine Spezialität ist „Bokeljski Brodet“. Dieser Fischeintopf besteht aus Sprotten und Sardellen, die eingelegt sind in eine Mischung aus Zwiebeln, Weißwein, Olivenöl, Petersilie und Knoblauch. Probieren solltest Du hier außerdem die montenegrinische Pita mit einer Füllung bestehend aus Jufka-Blättern, Käse und Spinat oder Fleisch. Unweit von Tivat, im Örtchen Njeguši gibt’s eine weitere Köstlichkeit, die ihr unbedingt probieren solltet: den Räucherschinken „Njeguski prsut“.

Für Vegetarier zu empfehlen ist beispielsweise „Imam Bajeldi“, also gebratene Auberginenstücke mit einer Tomaten-Knoblauch-Zwiebel-Mischung.

Montenegro ist ein echtes Erlebnis für Foodies, denn wo gibt’s in Deutschland schon ein montenegrisches Restaurant?

Für eine kulinarische Reise im kommenden Sommer ist ein Flug nach Tivat also eine echte Empfehlung.

Kreta – Griechenland

Die größte Insel Griechenlands ist unser zweiter Foodie-Tipp für Europa: hier erwartet dich viel frischer Fisch, rustikale Lammgerichte und köstliche Weine. Übrigens werden auf Kreta sehr viele Gerichte mit Olivenöl zubereitet, weil es als besonders schmackhaft und gesundheitsfördernd gilt.

Deine kulinarische Reise beginnen solltest Du mit Mezedes, also kleine Gerichte, die man vorrangig als Vorspeise isst. Sehr schmackhaft sind Dolmades, also Weinblätter gefüllt mit Kartoffeln, Artischocken oder Reis. Alternativ gibt es zum Beispiel den panierten, überbackenen Schafskäse Saganaki oder das überall bekannte Tsatsiki.

Ein ebenfalls beliebter Snack, den man auch gut als Vorspeise essen kann, ist Dakos. Das kretische Hirtenbrot wird mit gehackten Tomaten, Zwiebeln und Feta belegt und mit Knoblauch, Basilikum und Olivenöl abgeschmeckt – köstlich!

Als Hauptspeise solltest Du auf jeden Fall einmal eine Moussaka probieren. Der Auberginenauflauf mit Hackfleisch ist ein griechischer Klassiker und absolut köstlich!

Kreta ist vom Tourismus geprägt und bietet sicherlich auch einige Standard-Restaurants. Wenn Du dich aber ein bisschen auf die Suche begibst, findest Du sicher kleine Tavernen, die oft in Familienhand sind und wahnsinnig gutes Essen anbieten. Vor allem im Landesinneren gibt es davon reichlich!

Die Insel ist ein top Reiseziel für Foodies und bietet ganz nebenbei viele schöne Strände zum Entspannen. Mit einem Flug nach Kreta machst Du ziemlich sicher nichts falsch!

Kapstadt – Südafrika

In der südafrikanischen Küche spiegelt sich die bewegte Historie des Landes wieder. Durch die Einflüsse vieler verschiedener Kulturen ist ein riesiges Angebot entstanden und hat Kapstadt zu einem sehr attraktiven Reiseziel für Foodies gemacht.

In Kapstadt findest Du wirklich alles – von Gourmet-Restaurants über trendige Cafés bis hin zu Streetfood und zahlreichen Food-Märkten. Afrikanische und europäische Einflüsse werden hier gekonnt vermischt und in neue Rezepte umgewandelt. Dadurch entsteht eine unvergleichliche kulinarische Vielfalt.

Südafrikaner lieben Fleisch! Daher erfreut sich zum Beispiel Braais, also eine südafrikanische Art des Grillens, großer Beliebtheit. Bobotie ist ein mit Curry gewürzter Lammhackfleisch-Auflauf und gilt als kapmalaiische Spezialität. Hast Du schon mal von Biltong gehört? Das luftgetrocknete Rind- oder Wildfleisch ist ein beliebter traditioneller Snack, den es in allen möglichen Varianten zu genießen gibt.

Vegetarier und Veganer kommen in Kapstadt auch auf ihre Kosten. Probieren solltest Du zum Beispiel Mielie Pap, einen Maisbrei, mit Chakalaka. Chakalaka stammt ursprünglich wohl aus den Townships und ist eine Art würzige Gemüsesoße, die mancherorts als Nationalgericht Südafrikas bezeichnet wird.

Selten erlebt man ein so vielfältiges Angebot wie in Südafrika. Und da Kapstadt ohnehin eine Art „Trendstadt“ für Abenteurer und Genießer geworden ist, solltest Du dieses Reiseziel als Foodie unbedingt auf deiner Liste stehen haben. Buche hier deinen Flug nach Kapstadt!

 Vancouver – Kanada

Wer bei Kanada an Pancakes mit Ahornsirup denkt, liegt damit gar nicht so falsch. Aufgrund der Naturverbundenheit des Landes sind Spezialitäten der kanadischen Küche zum Beispiel Bisonfleisch, Lachs oder Blueberries. Die internationale Stadt Vancouver hat aber noch ein paar weitere Highlights für Foodies parat.

Von allen Seiten empfohlen wird der Granville Island Public Market. Hier findest Du zahlreiche kanadische Delikatessen und frische Leckereien, die du in einer besonderen Atmosphäre probieren kannst. Andere attraktive Stadtteile sind zum Beispiel Gastown oder Chinatown mit vielen verschiedenen Restaurants.

Wie schon erwähnt ist Vancouver von internationaler Küche geprägt und asiatisches Essen, Sushi, Tacos, Burger und Co. finden sich nahezu überall. Wirklich kanadisch geprägteres Essen ist zum Beispiel Cedar Planked Salmon, ein Lachsgericht, oder Garlic Mashed Potato, also ein Kartoffelbrei mit Knoblauch.

Was Du bei deiner Reise nach Vancouver aber unbedingt machen solltest: Eine geführte Food-Tour! In Kanada erfahren diese Touren große Popularität und Locals zeigen Dir Food-Spots, die Du auf keinen Fall verpassen solltest. Besser geht es nicht, oder?

Pittsburgh – USA

Du fragst dich jetzt vermutlich, warum diese unscheinbar klingende Stadt ein tolles Reiseziel für Foodies sein soll. Aber hast Du gewusst, dass ein bekannter Restaurantführer die Stadt als „beste Food-City“ der USA bezeichnet hat? Sehen wir uns Pittsburgh also noch einmal genauer an.

Die Stadt bietet sowohl preisgekrönte Edelrestaurants, aufsteigende Jungköche, als auch Familienrestaurants, Imbisse und Food Markets. Dabei wird Wert auf regionale Zutaten gelegt und Bauernmärkte gibt es hier deutlich häufiger als in weiten Teilen der USA.

Bekannt ist Pittsburgh vor allem für, man kann es erahnen, Burger und Fleischgerichte. Eine Erfahrung wert ist aber auch der Pittsburgh-Salad. Das ist im Grunde ein typischer Salat, allerdings getoppt mit Pommes. Süßmäuler sollten sich die Burnt Almond Torte, also eine reichhaltige Mandeltorte, bei Prantl’s Bakery nicht entgehen lassen.

Für Feinschmecker gibt es zur Inspiration sogar eine eigene Instagram-Seite, die passenderweise den Namen pittsburgh_foodies trägt. Spätestens bei diesen Bildern wird Dir das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Also los: Flug nach Pittsburgh buchen und von schmackhaften Gerichten beeindrucken lassen!

Wir hoffen, dass Dich dieser kleine Appetitanreger inspirieren konnte.

Welche Reiseziel ist dein ultimativer Top-Tipp für Foodies? Berichte uns gerne in den Kommentaren davon.


Schlagwörter: , ,

  • Teile diese Seite:




Vorheriger Artikel

Teneriffa im Winter - Reisetipps Teil 2

Nächster Artikel

Die Flugzeuge im neuen Condor Design





Das könnte Sie auch interessieren



1 Kommentar

on 14. February 2020

Wirklich gut. Gerade in Griechenland kann man kulinarisch viel entdecken und nebenbei eine schöne Zeit verbringen. War jetzt schon öfter dort, auch auf Kreta, und wird nicht das letzte Mal gewesen sein! :)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.