Condor Technik

Aktuelles

Hier finden Sie alle News im Bereich Condor Technik.

Eröffnung deutsch-französischer Ausbildungszweig

Eine Kooperation des AERO Campus Aquitaine in Bordeaux und der Condor Technik GmbH

Im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des Elysée Vertrages wurde im Januar 2013 durch die Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung Frankreichs eine engere Zusammenarbeit im Bereich Erziehung und Bildung, mit Fokus auf dem Thema Luftfahrt, beschlossen.

Da Bordeaux die französische Partnerregion von Hessen ist und mit dem Frankfurter Flughafen in Hessen das Zentrum des Luftverkehrs in Deutschlands liegt, beauftragte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier die Gewerblichen-technischen Schulen Offenbach am Main mit dem Projekt der Eröffnung eines deutsch-französischen Ausbildungszweigs, welche sich im April 2013 an die Lufthansa Technik und die Condor Technik GmbH wandten.

Bei ersten Gesprächen wurden die Erwartungshaltungen der Kooperationspartner ausgetauscht und die Condor Technik entschied sich, an diesem freiwilligen Projekt teilzunehmen. „Wir waren positiv überrascht, dass wir im Rahmen einer solchen Kooperation als mögliches Partnerunternehmen angesprochen wurden. Es zeigt, dass es der Condor Technik in den fünf Jahren ihres Bestehens gelungen ist, sich sehr gut im Ausbildungszweig und mit ausgezeichneter Reputation zu etablieren. Wir freuen uns sehr, dass unsere Auszubildenden Fluggerätmechaniker an diesem Projekt teilnehmen können“, sagte Michael Toparkus, Manager Standards und Training bei der Condor Technik GmbH.

Im Jahr 2013 wurde die französische Partnerschule AEROCampus Aquitaine in Bordeaux gegründet und eröffnet. Die Gründung der neuen Schule und die Kooperation mit Luftfahrtunternehmen aus Deutschland ermöglichen einen sprachlichen, kulturellen und bildungsbezogenen Austausch. Im Zuge dieser Zusammenarbeit besteht nun auch in Frankreich die Möglichkeit einer nur in Deutschland verbreiteten dualen Ausbildung im Betrieb und an der Berufsschule. 

Für die deutschen Auszubildenden kommt ein neuer Aspekt hinzu: Ein Auslandsaufenthalt während der Ausbildung mit Sprachaustausch ist bisher in Deutschland in wenigen Berufsausbildungen vorgesehen. „Unsere Auszubildenden sollen die bestmögliche Ausbildung erhalten, die wir ihnen bieten können“, so Michael Toparkus. „Durch die große Unterstützung durch die Ministerien werden alle aufkommenden Kosten getragen, was unseren Auszubildenden viele Türen öffnet.“

Der Ausbildungsplan sieht zwei Fachaustauschphasen vor, in denen die französischen Schüler eine jeweils vierwöchige Fachausbildung bei den Kooperationsunternehmen Condor Technik GmbH, Lufthansa Technical Training, Heli Transair und Röder Präzision absolvieren. Die Condor Technik GmbH nimmt drei bis vier französische Azubis auf. Die deutschen Auszubildenden werden in ihrer Ausbildung ebenfalls zwei Fachaustausche mit jeweils vier Wochen Dauer in Bordeaux verbringen, wobei die Schwierigkeit noch darin besteht, konkrete Partnerunternehmen in Frankreich festzulegen.

Der erste Ausbildungsgang der deutschen Auszubildenden durchläuft zurzeit einen Intensivkurs in Französisch und wird im April/Mai 2015 zu einem ersten Fachaustausch nach Bordeaux reisen. Vom 4. bis 20. März 2014 fand der erste Kulturaustausch in Hessen statt. Kulturelle Themen dieses Austausches waren ein Tandem Sprachkurs und der Besuch des Hessischen Landtages am 4. März mit einer offiziellen Ansprache durch den Staatssekretär als Vertreter des Ministerpräsidenten. Am 7. März folgten ein Besuch des Kultusministers von Hessen auf der Nordseite des Frankfurter Flughafens sowie die offizielle Begrüßung und Präsentation der Kooperationsunternehmen Condor Technik GmbH und Lufthansa Technical Training.