Interview mit Veronika Batzke, Praktikantin im Bereich Revenue Management

Was studieren Sie und wie lief das Bewerbungsverfahren ab?

Ich studiere im 4. Semester Tourism and Travel Management an der Hochschule Worms. Ich habe mich für das Pflichtpraktikum auf allen möglichen Internetseiten über Praktika informiert, bis ich schließlich auf der Condor Seite gelandet bin und mich über das vorgegebene Bewerbungsmuster beworben habe. Direkt einen Tag später bekam ich einen Anruf und wurde zum Gespräch eingeladen. Etwa 2-3 Wochen nach dem Gespräch habe ich die Zusage bekommen.

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei Ihnen aus?

Zuerst checkt man wie jeden morgen seine Mails. Danach kommt es auf den Tag an, was wir genau machen. Hauptsächlich kümmern wir uns um das Reporting der Condor. Es gibt sowohl tägliche als auch wöchentliche oder monatliche Reports. Täglich werten wir zum Beispiel den Sleeper aus. Der sogenannte „Sleeper Seat“ wurde Anfang des Jahres neu für Thomas Cook UK eingeführt und es geht jetzt darum, den Erfolg zu messen und über die Einführung bei Condor nachzudenken. Wöchentliche Reports sind dann z.B.der Business Class Report, Interline Report, Ancillary Report, Light Tarif Report und viele mehr. Als Tool nutzen wir dafür die Datenbank “Datapool”, hier kann man sich Reports zusammen basteln und verschiedene Sachen auswerten lassen. Als Beispiel: Die Anzahl der Buchungen oder die Auslastung. Zusätzlich zu den Reports kommen auch oft Anfragen für neue Berichte oder Fare Auswertungen ins Büro, die wir dann natürlich auch bearbeiten. Mittags gehen wir mit unserer Abteilung zusammen in der Kantine Mittagessen, sitzen zusammen, trinken Kaffee und unterhalten uns.

Was war Ihr Highlight im Praktikum?

Besuch der Condor Technik und der Einblick in andere Abteilungen.

Was ist Ihr liebstes Reiseziel?

Neuseeland und Kanada