Suche

Was macht eigentlich ein Produktmanager?

Condor-Mitarbeiter

Claire Krüger / Hinter den Kulissen / 19. Oktober 2016

Wer ist eigentlich für das Serviceangebot von Condor zuständig? Wer sucht die leckeren Mahlzeiten aus und wer entscheidet welche Filme und Serien an Bord gezeigt werden? Wir haben unserem Produktmanager Thomas einmal etwas auf den Zahn gefühlt.

 

Stell dich doch mal kurz vor:

Ich bin Thomas, 37 Jahre alt und arbeite seit 2008 als Produktmanager für Condor, seit 2014 bin ich zusätzlich für die gesamte Thomas Cook Group Airlines zuständig.

Wie lange bist du schon Condorianer?

Ich habe vor 11 Jahren nach meinem BWL-Studium mit Schwerpunkt Tourismus bei Condor als Flugbegleiter begonnen. Nach 2,5 Jahren Fliegerei habe ich die Flieger-Uniform an den Nagel gehängt und bin in die Condor Marketingkommunikation gewechselt. Seit 2011 arbeite ich nun im Produktmanagement.

Wieso gerade Produktmanagement?

Die Arbeit im Produktmanagement ist sehr abwechslungsreich und macht viel Spaß, weil ich direkten Einfluss auf das Angebot und die Services habe, die wir als Airline unseren Kunden anbieten. Unsere tägliche Arbeit ist meist wenig theoretisch, dafür sehr „greifbar“.

Was bedeutet das genau? Beschreibe doch mal kurz, was als Produktmanager deine Aufgaben sind.

Indem wir unser Produktangebot auf die Bedürfnisse unserer Gäste ausrichten, kann ich die Zufriedenheit unserer Gäste direkt beeinflussen. Wenn sie bei uns genau das Produkt bekommen, das sie sich wünschen, sind sie am Ende zufriedener. Wir kümmern uns im Produktmanagement um sämtliche Bausteine eines Fluges, angefangen vom Service an Bord über das Unterhaltungsangebot, die Gepäckbestimmungen bis hin zu individuell buchbaren Zusatzleistungen wie vorbestellbare Mahlzeiten oder Sportgepäck.

Woran arbeitest du derzeit?

Aktuell arbeite ich vor allem an der Weiterentwicklung unseres Bordunterhaltungsangebots auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke. Außerdem beschäftige ich mich mit einem neuen Mahlzeitenangebot auf den Kurz- und Mittelstrecken. Unsere Gäste werden zukünftig aus einem noch größeren Angebot an leckeren vorbestellbaren Menüs auswählen können, um sich so ihren Flug individuell zu gestalten. Das sind aber nur zwei exemplarische Themen aus einem großen Potpourri unterschiedlicher Aufgabengebiete.

Suchst du dann die einzelnen Menüs auch aus, oder wer ist dafür zuständig?

Ich arbeite mit unserer Cateringabteilung zusammen. Ich definiere das generelle Menü-Konzept, die Kollegen aus dem Catering machen konkrete Menüvorschläge, die wir gemeinsam testen (ja, dabei verköstigen wir tatsächlich auch das Essen!) und im Anschluss auswählen. Sobald das geschehen ist, werden die neuen Mahlzeiten buchbar gemacht. Vertrieb und Marketing kümmern sich in Abstimmung mit mir um die Kommunikation des neuen Produkts. Das klingt jetzt alles recht einfach, ganz so unkompliziert ist es mit recht komplexen Vertriebssystemen dann wiederum nicht ;)

Und neben dem Catering, mit welchen Abteilungen arbeitest du am meisten zusammen?

Außer mit meinen internen Produktkollegen arbeite ich sehr eng mit der Kabinencrew-Abteilung zusammen, die am Ende für die Umsetzung der Servicevorgaben an Bord zuständig ist. Außerdem sind Marketing, Vertrieb und eCommerce Abteilungen, mit denen das Produktmanagement häufig zusammen arbeitet.

Was muss man als Produktmanager können?

Man benötigt vor allen Dingen gesunden Menschenverstand, eine wirtschaftliche Denkweise und eine gewisse Kreativität, um Produktideen zu finden, auszuarbeiten und einzuführen, die wirtschaftlich Sinn machen und ins Wettbewerbsumfeld passen. Oder noch besser, mit denen wir uns vom Wettbewerb positiv abheben können.

Wieso gerade Condor?

Condor, als renommierte deutsche Ferienfluggesellschaft bietet ein spannendes Umfeld mit Entwicklungsmöglichkeiten in einem sich stetig verändernden Marktumfeld. Wenn ich auf meine letzten 11 Jahre bei Condor zurückblicke, war im Grunde kein Jahr wie das andere. Hier wird es nie langweilig! Was mir außerdem gefällt ist die Tradition der Airline. Bereits seit 60 Jahren fliegt Condor ihre Gäste in den Urlaub. Das ist ein schönes Gefühl.

Was ist dein liebstes Condor-Ziel?

In den letzten Jahren bin ich sehr gerne nach Phuket geflogen. Jetzt muss ich mal unsere neuen Ziele ausprobieren, deswegen geht meine nächste Reise nach Namibia.

Ich liebe fliegen, weil…?

…weil ich fliegen eigentlich nur mit positiven Dingen verbinde wie Urlaub, Vorfreude, neue Länder, Entspannung, etc.

 

Falls ihr noch mehr wissen wollt und weitere Fragen habt, schreibt uns doch einfach einen Kommentar :)


Schlagwörter:

  • Teile diese Seite:




Vorheriger Artikel

Ein Tag in … Anchorage

Nächster Artikel

Kulinarische Erlebnisse in Yucatán





Das könnte Sie auch interessieren



0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.