Suche

Südafrikanischer Sommer

Afrika // Kulinarik

Gastautor / Reiseziele / 19. Dezember 2016

Weiße Weihnachten sind leider keine Garantie mehr und nach zwei Jahren nasskalt wird meine Sehnsucht nach einem Winter in der Sonne wieder wach. Wenn schon kein Schnee, dann doch lieber Hitzewellen und gekühlter Weißwein statt Glühwein. Genau das und noch mehr verspricht ein Sommer und die festliche Zeit in Kapstadt.

Ich bin auf dem Weg zu meinen Verwandten, um Weihnachten und Silvester in Südafrika zu feiern. Ein anstrengendes Jahr mit vielen Flugmeilen liegt hinter mir und ich bin dankbar für meinen Condor Direktflug von Kapstadt nach Frankfurt.

Küste Cape Town

Sonnenaufgang Cape Town


Um 22 Uhr geht es los und das heißt Dinner, ein Glas Rotwein, einen Film und hoffentlich Schlaf. Zum Glück ist der Platz neben mir frei, so dass ich mich ein bisschen ausbreiten kann und schaffe es dann immerhin, ein paar Stunden zu schlafen.

Beim Landeanflug haben wir schon den ersten Blick auf den Tafelberg und Gäste mit Fensterplatz können sich freuen. Aufgeregte Stimmung herrscht bei der Landung – jetzt wird’s mal wieder richtig Sommer!

Auch wenn es für einige gewöhnungsbedürftig ist, kann man auch bei sommerlichen Temperaturen in Kapstadt schnell in Weihnachtslaune kommen. Die Kapstädter Innenstadt wird von festlichen Lichtern beleuchtet und überall werden Weihnachtslieder gespielt. Viele Familien feiern sowohl am Heiligabend als auch am 1. Weihnachtsfeiertag und dazu kommen auch schon vorher zahlreiche Weihnachtsparties.

Für mich bedeutet das zahlreiche Braais (südafrikanisches Grillfest) und das traditionelle Christmas Carols Konzert in den Kirstenbosch Botenical Gardens. Ab jetzt finden hier auch an jedem weiteren Sonntag Konzerte vor spektakulärer Tafelberg-Kulisse statt. Perfekt für ein Picknick im Park mit ein paar Gläsern „Bubbly“. Der fantastische südafrikanische Sekt, Methode Cap Classic, wird nach Champagner-Methode gemacht und ist rund ums Jahr beliebt.

Blubby


Besucher, die nicht das Glück haben, sich bei Freunden und Familie auf der Couch einquartieren zu können, sollten sich rechtzeitig um ein Hotel oder Airbnb kümmern. Jetzt ist Hauptsaison und gerade über die Feiertage bedeutet das oft ausgebuchte Zimmer.

Meeresfrüchte

Am schönsten schläft man mit Blick auf den Ozean entweder in Sea Point oder im angesagten Bantry Bay. Wer lieber etwas Stadtleben möchte, der geht nach Tamboerskloof – von hier ist man schnell auf der Kloof & Bree Street, Mekka für gute Restaurants und Bars.

Besonders Genießer kommen in Kapstadt auf ihre Kosten, denn das Angebot von außergewöhnlich guten Restaurants ist groß. Egal ob du Fisch- oder Fleischfan bist, das Essen ist saisonal, das Preisleistungsverhältnis unschlagbar und die meisten Restaurants bieten eine Karte nach dem Motto „local is lekker“. Für viele angesagten Restaurants sollte man sich besonders um diese Jahreszeit lange im Voraus einen Tisch reservieren. Für Inspiration für ein paar der leckersten Restaurants, schau dir einfach mal diesen Post durch.


Jetzt Flug nach Kapstadt buchen!

Und natürlich wird in Kapstadt auch ordentlich Silvester gefeiert. Gerade die V&A Waterfront ist für Besucher besonders spannend und bietet ein spektakuläres Feuerwerk. Buch dir am besten im Voraus ein Taxi oder ein Uber – es herrscht viel Verkehr zum Jahreswechsel und rege Polizeikontrollen.

Neujahr und der erste Weihnachtsfeiertag wird traditionell von vielen Kapstädtern am Strand begangen. An diesen Tagen meide ich die großen Strände und suche mir lieber einen Sonnenplatz am Pool.

Ab Mitte Januar fängt für die Südafrikaner die Schulzeit wieder an und das heißt mehr Platz an den Stränden für dich. Jetzt kommen Sonnenanbeter auf ihre Kosten, aber denk daran – die Sonne hier scheint richtig heiß und auch wenn die Wassertemperaturen eisig sind, ist gut eincremen angesagt. So kommst du dann mit gut gebräunt wieder nach Hause, bist dir den Neid deiner Arbeitskollegen gewiss und kannst jetzt auch die Wintertage wieder genießen – mit oder ohne Schnee!

Surfer Cape Town


 


 

Annika ZiehenGastbeitrag von Annika Ziehen

Annika steht hinter dem internationalen Reiseblog The Midnight Blue Elephant. Hier schreibt sie über abenteuerliche Reiseerlebnisse mit einem Hauch von Luxus.

Kapstadt ist ihre ehemalige Heimat und sie bereist Südafrika regelmäßig, um dem deutschen Winter zu entfliehen.

Blog: http://www.midnightblueelephant.com
Instagram: https://instagram.com/midnightblueelephant
Facebook: https://facebook.com/midnightblueelephant
Twitter: https://twitter.com/nightelephant


Schlagwörter: ,

  • Teile diese Seite:




Vorheriger Artikel

Tipps gegen Jetlag

Nächster Artikel

What to do in Malta?





Das könnte Sie auch interessieren



0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.