Suche

Er bestimmt, worauf Sie fliegen: Der Strecken-Manager

Condor-Mitarbeiter // Crew

Claire Krüger / Hinter den Kulissen / 3. Oktober 2015

Condor fliegt die Gäste zu den schönsten Ferienzielen. Die Liste der Destinationen ist lang. Wovon hängt es eigentlich ab, ob ein Reiseziel ins Repertoire aufgenommen wird, und wer kümmert sich darum?

Diese Aufgabe ist tatsächlich so umfangreich und anspruchsvoll, dass sie einer Position entspricht. Und zwar der des „Strecken-Managers“. Bei Condor nennt man ihn „Head of Network Development Long-Haul“. Hört sich kompliziert an, bedeutet aber einfach: es gibt jemanden, der das Netz für Langstreckenflüge überprüft und kontinuierlich weiterentwickelt.

Der Strecken-Manager muss gut mit Zahlen können. Nach einem Betriebswirtschaftslehre- oder Tourismus-BWL-Studium, findet er meist über Praktika den Einstieg bei den großen Fluggesellschaften.

Verhandlungssicheres Englisch ist Pflicht, da Kooperationen mit Partner-Airlines aufgebaut werden müssen. Außerdem fliegt der Strecken-Manager die geplanten, neuen Routen selbst ab und trifft sich mit Mitarbeitern von Flughäfen, Airlines und Tourismusbehörden. Dabei ist sein ganzes Verhandlungsgeschick gefragt.

Das alleine reicht aber noch nicht, um ein neues Reiseziel auf den Flugplan zu setzen. In enger Absprache mit dem Revenue Management werden zunächst Potenziale der einzelnen Destinationen analysiert. Außerdem wird darauf geschaut, ob das Ziel auch von den Wettbewerbern angeboten wird. Sind diese Punkte geklärt, müssen auch noch die Bedürfnisse der Reiseveranstalter beachtet werden.

Hat eine Destination alle Tests durchlaufen und ist auf dem besten Weg in die Liste, ist nur noch eins besonders wichtig: Aufmerksamkeit. Die Kunden müssen möglichst schnell erfahren, dass es ein neues, spannendes Reiseziel gibt, das von Condor angeflogen wird. Dafür übergibt der Strecken-Manager seine Arbeit zum Schluss in die Hände des Marketings.



Schlagwörter: ,

  • Teile diese Seite:




Vorheriger Artikel

Hoch hinaus: Wandern auf Teneriffa

Nächster Artikel

Flugbegleiter-Ausbildung bei Condor





Das könnte Sie auch interessieren



0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.