Suche

Arbeiten im Urlaub – wie entspanne ich richtig?

Gesundheit // Reisetipp

Condor Redaktion / Tipps & Tricks / 29. November 2017

Dein heiß ersehnter Urlaub steht endlich vor der Tür. Du kannst den Trolley packen und dich schließlich von deinem stressigen Alltag erholen, das Arbeitsleben vergessen und ganz entspannt und mit neuer Energie wiederkehren. Soweit die Theorie. Doch in der Praxis schaltet nur rund die Hälfte aller Deutschen vom „normalen“ Leben so richtig ab. Erfahre hier, wie du aus deinen Ferien neue Kraft schöpfst.

Ständige Erreichbarkeit – Pflicht oder nur Pflichtgefühl?

Egal ob ein kurzes Telefonat mit dem Chef, oder die schnelle Beantwortung einer Kunden-E-Mail – Laut einer Studie von Bitkom sind sieben von zehn Berufstätige während ihrer Reise für den Chef, die Kollegen oder den Geschäftspartner erreichbar. Und das, obwohl nur rund 16 Prozent der deutschen Bevölkerung diese dauerhafte Erreichbarkeit als wichtig ansehen.

Ursache für diese Arbeitsbereitschaft ist mitunter die Angst einer Kündigung. Doch keine Sorge! Eine Kündigung für nicht angenommene Anrufe oder nicht beantwortete Nachrichten sind unzulässig. Rechtlich gesehen darfst du dein Handy während des Urlaubs sogar ausschalten. Selbst bei Notfällen, wie beispielsweise einem vergessenen Passwort, ist deine Hilfe nicht verpflichtend.

Für Führungskräfte gilt zwar generell das gleiche, ist in der Realität jedoch meist nicht so leicht umsetzbar. Während für Angestellte die Kollegen übernehmen können, hat die Geschäftsleitung oftmals Aufgaben, die nicht leicht zu delegieren sind. Doch auch für dich als Chef gibt es einige Vorschläge, wie du Kraft tanken kannst.

Nicht erreichbar zu sein bedarf einer guten Vorbereitung

Für deine Gesundheit ist es unglaublich wichtig, die Pflichten des Alltags ab und an zu vergessen, denn ständige Erreichbarkeit macht dich krank. Depressionen und Burnout sind nur zwei Beispiele für Krankheiten, die durch den anhaltenden Stress auftreten können.

Die folgenden vier Tipps helfen dir dabei, dein Smartphone und Laptop konsequent und ohne schlechtes Gewissen einfach mal beiseite zu legen und dich ganz deiner selbst zu widmen:

  1. Sorge für eine Vertretung. Dies hat zum einen den Vorteil, dass alle wichtigen Personen wissen, an wen sie sich während deiner Abwesenheit wenden können. Zum anderen stapelt sich nicht die ganze Arbeit auf deinem Schreibtisch, sodass du nach deinem Urlaub nicht darin versinkst.
  2. Erstelle eine Abwesenheitsnotiz für deine Kunden und Geschäftspartner, mit der Information, wann du wieder erreichbar bist. So wissen Sie, dass du im Urlaub bist und du dich bei Ihnen meldest, sobald du zurück bist.
  3. Ist es nicht möglich für dich, gar nicht erreichbar zu sein, dann stelle Regeln auf, wann dich deine Mitarbeiter oder Geschäftspartner kontaktieren können. Das gibt dir die Chance dich für ein paar Stunden nur auf dich zu konzentrieren und den Job zu vergessen.
  4. Und zu guter Letzt: Stelle die Push Nachrichten  oder das Smartphone selbst –  einfach mal aus. Wer Benachrichtigungen erhält, liest sie und beschäftigt sich dann ganz automatisch damit.


Erholung leicht gemacht –  So geht’s!

Krankheit, Streit, unzählige Gedanken. Die Erholungszeit in vollen Zügen ausschöpfen ist aber auch ohne digitale Medien nicht immer ganz leicht. Doch mit den richtigen Methoden verschaffst du dir einen richtigen Erholungsurlaub!

  1. Suche dein Gegenstück zum Alltag: Am besten entspannst du, wenn du dir einen Kontrastpunkt zu deinem Arbeitsleben suchst. Sitzt du in deinem Job viel am Schreibtisch, bringt dir ein aktiver Urlaub wohl mehr Entspannung. Oder hast du viel mit Menschen zu tun, kannst du wahrscheinlich in einer ruhigen Umgebung eher zur Ruhe kommen.
  2. Genieße: Plane die schönste Zeit des Jahres nicht von A – Z durch. Höre in dich hinein und mache das worauf du Lust hast. Wenn du dabei ein Buch weniger gelesen, oder eine Sehenswürdigkeit mehr verpasst hast, ist das nicht schlimm.
  3. Gehe nicht direkt von der Arbeit in den Urlaub: Das kennst du bestimmt auch: endlich steht der große Tag vor der Tür, doch plötzlich wirst du krank. Grund dafür ist die sogenannte Freizeitkrankheit. Sie tritt durch den plötzlichen Wechsel von Anstrengung zu Ruhe auf und schwächt dein Immunsystem. Um zu vermeiden, dass du dich während deiner wohlverdienten Auszeit mit einer Grippe rumärgern musst, gehe es ruhig an und plane ein paar Puffertage mit ein.
  4. Verschiebe Streitereien auf später: Nicht selten kommt es vor, dass Paare in den Ferien streiten. Oft sind Meinungsverschiedenheiten über die Urlaubsgestaltung der Auslöser für die Probleme. Anstatt jedoch die gute Stimmung zu riskieren, plant doch getrennte Aktivitäten.
  5. Halte an den Urlaubserinnerungen fest: Schaue einige Wochen später die Fotos deiner Urlaubsreise noch einmal an, oder stelle dir das schönste Foto auf den Schreibtisch.

Vielleicht hast du während der Reise sogar ein neues Hobby für dich entdeckt, das sich in den Arbeitsalltag integrieren lassen. All das sorgt für einen Ausgleich zu deinem stressigen Alltag.

Du merkst, Erholung kann so leicht sein! Lege Smartphone, Laptop und Co. einfach mal zur Seite und vergesse deine Alltagssorgen. Mit diesen Tipps schaffst du es deinen nächsten Urlaub in vollen Zügen zu genießen und wieder gut erholt durchzustarten.



Gastbeitrag von Jannik Lindner

Jannik Lindner arbeitet seit 2015 als “Digitaler Nomade”. Er bereist die Welt und arbeitet dabei an verschiedenen online Projekten. Neben seiner eigenen Digital-Agentur ist er auch Mitbegründer der Verbraucherplattform kaufberater.io.


Schlagwörter: ,

  • Teile diese Seite:




Vorheriger Artikel

Nova Scotia – Kanadas Ocean Playground

Nächster Artikel

Marokko – ein Basar der Sinne





Das könnte Sie auch interessieren



5 Kommentare

on 10. December 2018

Sehr interessanter Beitrag, danke dafür. Wir sind mit Condor bisher immer sehr zufrieden gewesen.

on 30. November 2018

Das erste Mal so richtig Entspannen im Urlaub habe ich bei einer Kuba Reise erfahren. Ein super Trick ist einfach kein Internet zu haben und das war dort praktisch Standard.

on 17. November 2018

Super Artikel :-D
finde ich auch gut mit dem schnellen wlan
Lg Andi

on 23. September 2018

Danke für diesen Beitrag! Für mich ist die ständige Erreichbarkeit von hoher Priorität, da schätze ich das schnelle WLAN an den Condor Flughäfen sehr. Toller Artikel, gefällt mir! :)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.